7a24f214-22a5-4ee9-af34-bec72a5b11f4

Aussichtsreiche Rundwanderung: Hohes und Niederes Känzele Feldkirch

GPX KML

Das Känzele ist ein herrlicher Aussichtspunkt über den Dächern von Feldkirch, den man auf einem schönen Wanderweg, der unmittelbar in Stadtnähe startet, erreichen kann.

Details

Schwierigkeitleicht
Technik
      
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Höchster Punkt640 m
Tiefster Punkt461 m
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez
Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Wegbeschreibung

Wir wandern über die Burggasse, an der Schattenburg, dem einstigen Wohnsitz der Grafen von Montfort, vorbei und gehen weiter auf der Göfiser Straße bis zur ersten Abzweigung links. Dort beginnt der Haldenweg. Dieser führt leicht abfallend bis zur Kapelle "Elend Bild", einem wegen seines Marienbildes früher gern besuchten Kirchleins. Von hier wählen wir den Weg, der aufwärts verläuft. Bei der Göfiser Straße zweigt dann links ein Waldweg zum Schloss Amberg ab, auf dem wir schon bald zu einer Abzweigung gelangen. Wir steigen rechts über Stufen hinauf, queren hier die Göfiser Straße und folgen dem Weg zum Hohen und Niederen Känzele (Aussichtspunkte). Über Göfis-Stein (Einkehrmöglichkeit), wo wir noch den eiszeitlichen Gletschertopf besichtigen können, kommen wir durch die Felsenauschlucht wieder nach Feldkirch zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

Landbus Nr. 67

Stadtbus 3,6,7

ÖBB-Bahnhof Feldkirch in nächster Nähe.

www.oebb.at

Parken

In der Innenstadt sowie bei der Schattenburg (Ausgangspunkt) befinden sich zahlreiche Parkplätze.

Autor: Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,2 km
Dauer
01:45h
Aufstieg
274hm
Abstieg
293hm