Emsiana

Emsiana

Die Emsiana ist das Hohenemser Kulturfest, das zum Entdecken und Erinnern einlädt. Es schlägt die Brücke zwischen Gegenwart und Stadtgeschichte. Seit mehr als 10 Jahren bietet das kleine Festival eine beeindruckende Anzahl an kulturellen Veranstaltungen. Vom klassischen Konzert über Weltmusik und Ausstellungen zeitgenössischer Kunst bis hin zu Kinderperformances: Hier wird ein Kulturfest gefeiert, das Hohenems unvergesslich macht und mittlerweile selbst Geschichte schreibt.

Die Emsiana ist eine Initiative der Schadenbauer Projekt- und Quartierentwicklungs GmbH - gemeinschaftlich umgesetzt mit den Hohenemser Kulturinstitutionen.

Emsiana

Die Emsiana holt Neugierige mit einem offenen Blick in die Vergangenheit ab und führt sie auf die Spuren der Hohenemser Geschichte. Jedes Jahr zaubern die Initiatoren eine neue Überraschung aus dem Hut, die selbst Einheimische ins Staunen versetzt. Aufbereitet werden die Themen mit kunstvollen Installationen von renommierten Künstlern und frisch entdeckten Ausnahmetalenten: Mal treffen Pianisten auf Soul-Bands, mal jüdische Köstlichkeiten auf Vorarlberger Klassiker.

Locations sucht sich die Emsiana in ganz Hohenems: Es gab schon kunstvolle Installationen in der Burgruine Alt-Ems und Gaumenschmaus auf dem Salomon-Sulzer-Platz. Jedes Jahr finden Ausstellungen und Sonderschauen im Jüdischen Museum, im Alte-Zeiten-Museum oder im Spielzeugmuseum statt. Begleitet werden die Besucher an allen vier Tagen von musikalischen Gästen. Das Kulturfest könnte vielfältiger nicht sein und lässt die Geschichte einer kleinen Stadt eindrucksvoll hochleben.