Blick auf die gesamte Tour von der gegenüberliegenden Sässalpe

Rundtour Nenzinger Himmel - Setschalpe - Hirschsee

GPX KML
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,9 km
Dauer
03:30h
Aufstieg
404hm
Abstieg
404hm

Abwechslungsreiche Rundtour im wunderschönen Gebiet des Nenzinger Himmels über die Setschalpe und den Hirschsee. Genießen sie den traumhaften Talschluss des Gamperdonatales mit den umliegenden Bergen und den blühenden Bergwiesen.

Diese leichte Rundwanderung im Nenzinger Himmel bringt ihnen die herrliche Landschaft des Gamperdonatales näher. Sie führt durch Kulturlandschaft, die von der Alpwirtschaft geschaffen und geprägt wurde. Otterkirchle, Pfannenknechtle, Blankuskopf und Windecker Spitze „sichern“ der Setschalpe Alpe den Rücken und bilden ein beeindruckendes Bild für den sich von unten nähernden Wanderer. Von der Setschalpe geht es auf einem schönen breiten Höhenweg zum etwas tiefer gelegenen Hirschsee, vorbei an Zirben, imposanten „Rüfena“ und immer den Blick auf die herrlichen Felswände des Panüeler (2859 m) hinter dem sich der Gletscher der Schesaplana befindet. Lassen sie die Blumen, die Alpflächen mit den Kühen, die schroffen Felswände des Panüeler und den herrlich gelegenen Hirschsee auf sich wirken, dann verstehen sie warum dieser Flecken Nenzinger Himmel genannt wurde. Auf der Setschalpe ist während der Alpzeit eine Einkehr möglich (nur Getränke).

Autorentipp

Diese Tour kann natürlich auch in umgekehrter Richtung gemacht werden.

Details

Schwierigkeitmittel
Technik
      
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Höchster Punkt1762 m
Tiefster Punkt1358 m
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez
Sicherheitshinweise

Beim Aufstieg auf die Setschalpe gibt es Stellen, bei denen ein wenig Vorsicht geboten ist.

Wegbeschreibung

Nach der informativen Fahrt von Nenzing durch das lange Gamperdonatal startet die Tour beim Alpengasthof Gamperdona (1360m). Wir folgen dem Wegweiser "Setschalpe - Amatschonjoch - Brand" bis über die Brücke, biegen links ab um dann gleich wieder rechts weg den Wiesenhang leicht ansteigend. Bald erreichen wir waldiges Gelände, was uns den Anstieg auf die Setschalpe (1730m) an heißen Sommertagen erleichtert. Von der Alpe führt der Weg zuerst leicht ansteigend über die Zufahrtsstraße zum Hirschsee (Abzweigung nach links nicht verpassen). Vom See aus folgen wir noch etwa zehn Minuten lang dem Weg weiter in Richtung Panüleralpe, bis wir auf einen Fahrweg kommen, der zur Alpe weiter oben führt. Diesem Weg folgen wir nun ein paar Minuten lang abwärts, bis uns ein Wegweiser nach links durch den lockeren Mischwald führt. Nun überqueren wir mehrmals den Fahrweg, marschieren mal durch Wald, mal durch offenes Gelände, vorbei an kleinen Wassern, die sich schnell talwärts bewegen, bis wir am Ende des Waldes zu den ersten Häusern des Nenzinger Himmels gelangen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Nenzing, dann zu Fuß zum Wanderbus je nach Auswahl oder aber bei der notwendigen telefonischen Reservierung die Abholung beim Bahnhof vereinbaren.

Zurück mit dem Landbus 81 von Brand nach Bludenz und dann mit der Bahn nach Hause.

Anfahrt

Über die Autobahn A14 und die Ausfahrt Nenzing ins Zentrum des Ortes. Je nach Anbieter vom Zentrum in die Bazulstraße 3 (Gantner) oder nach rechts über die Landstraße in die Schwedenstraße 7 (Lisi & Friedl).

Zurück mit dem Landbus 81 von Brand nach Bludenz und dann mit der Bahn nach Nenzing und kurz zu Fuß zum Auto.

Parken

Bei den Wanderbusbetreibern möglich.

Ausrüstung

Knöchelhohe Wanderschuhe mit Profilsohle, Stöcke, Regen- und Sonnenschutz.

Autor: Erich Zucalli