1d69b023-615e-4200-ae4e-b03797f266c5

Nenzing, Burgruine (Welsch-)Ramschwag

Sport ist Mord, das sieht wohl auch die Burgruine Nenzing so. Als hätte sie nicht schon genug erdulden müssen, wird ihre Ringmauer 1947 durch eine Schisprungschanze beschädigt, die noch dazu heute schon wieder aufgelassen ist. Die annähernd quadratische Anlage Welsch-Ramschwag wird zwischen 1250 und 1275 erbaut. Im 14. Jahrhundert wird sie durch eine Pfandeinlösung Eigentum der Habsburger, 1405 fällt sie dem Appenzellerkrieg zum Opfer. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wird die Burg restauriert. Der ehemalige Wohnturm liegt etwas erhöht und verfügt über einfache Lichtschlitze sowie einen Hocheinstieg. Außerdem weiß man mittlerweile, dass es auch eine Vorburg von Ramschwag gegeben hat.