Göfis, Burgruine Sigberg

Göfis, Burgruine Sigberg

Haben Sie Lust auf eine Schatzsuche? Im Tannenwald unterhalb der Burgruine Sigberg befindet sich ein Wassertümpel. Eine Sage erzählt, dass Goldgräber am Weihnachtsabend mit etwas Glück den Schatz der Sigberger heben können. Die ehemalige Burg liegt im Göfner Ried oberhalb der Illbrücke von Frastanz. Erstmals werden im 13. Jahrhundert Bewohner der Burg Sigberg genannt. 1355 wird sie vom Grafen von Montfort erobert, achtzig Jahre später unter dem schweizer Grafen von Toggenburg eingenommen. Bereits 1616 ist Burg Sigberg verfallen. Heute lassen sich im Innenhof noch Spuren des Bergfrieds und der Ringmauer finden. Ebenso können mehrfache Umbauarbeiten nachgewiesen werden.