Zimba

Hüttentour Lünersee/Rätikon "Leicht"

GPX KML

Diese aussichtsreiche Montafoner Hüttenwanderung durch das abwechslungsreiche Rätikon führt Dich vorbei an den steilen Kalkbergen des Rätikon.

Eine Tour für Bergfreunde, welche die Naturschönheiten der Bergwelt ebenso schätzen wie gepflegte, regionale Küche. Die Wanderwege führen durch das abwechslungsreiche Rätikon. Das Kalkgestein des Rätikon im Kontrast zu den blühenden Almwiesen an den steilen Wänden der eindrucksvollen Gipfel Sulzfluh, Drei Türme und Drusenfluh prägen den Charakter dieser Hüttenwanderung.

Autorentipp

Aufgrund der hohen Nachfrage in den Hütten solltest Du Deine Tour vorab planen und die Übernachtungen in den Hütten frühzeitig buchen.

Details

Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Schwierigkeitleicht
Höchster Punkt2332 m
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez
Kurzbeschreibung

Diese aussichtsreiche Montafoner Hüttenwanderung durch das abwechslungsreiche Rätikon führt Dich vorbei an den steilen Kalkbergen des Rätikon.

Anfahrt

Von Bludenz auf der B188 kommend musst Du bei der Kreuzung auf der Hauptstraße vor Schruns nach Tschagguns abbiegen und bis nach Latschau fahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 601 zur Golmerbahn in Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Golmerbahn".

Für den Rückweg

Mit der Buslinie 601 gelangst Du von Latschau zum Bahnhof Schruns zurück.

Fahrpläne mbs Bus

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan mbs Bahn

Wegbeschreibung

Etappe 1: Golmerbahn Bergstation bis Heinrich Hueter-Hütte

Ausgehend von der Bergstation Golmerbahn folgst Du dem Wegweiser Richtung Platzisalpe, weiter Durch den Schattenwald und vorbei am Alpengasthof Rellstal bis Du nach einem weiteren Anstiegbei der Heinrich Hueter-Hütte ankommst.

Gehzeit ca. 3:15 Std. // ca. 7,8 km // Aufstieg 385 Hm, Abstieg 520 Hm

Etappe 2: Heinrich Hueter-Hütte bis Totalphütte

Durch die Lünerkrinne und vorbei am Lünersee geht es an den Fuß der Schesaplana, dem höchsten Berg im Rätikon. Hier befindet sich die Totalphütte.

Gehzeit ca. 3:50 Std. // ca. 7,6 km // Aufstieg 855 Hm, Abstieg 241 Hm

Etappe 3: Totalphütte bis Lindauer Hütte

Von der Totalphütte geht es oberhalb des Lünersees und vorbei an der Lünersee-Alpe weiter zum Vera Joch. Von hier hast Du bereits den ersten Blick auf das imposante Schweizer Tor bevor es über den Öfapaß zur Lindauer Hütte geht.

Gehzeit ca. 4:45 Std. // ca. 10,6 km // Aufstieg 501 Hm, Abstieg 1.139 Hm

Etappe 4: Lindauer Hütte bis Latschau

Von der Lindauer Hütte folgst Du dem Wegweiser talauswerts nach Latschau.

Gehzeit ca. 2:15 Std. // ca. 6,2 km // Aufstieg 0 Hm, Abstieg 752 Hm

Bergstation Golmerbahn - Platzisalpe - Rellstal - Heinrich Hueter-Hütte - Lünerkrinne - Lünersee - Douglass-Hütte - Lünersee-Alpe - Verajoch - Schweizertor - Öfapaß - Lindauerhütte - Untere Sporaalpe - Gauertalhaus - Latschau

Sicherheitshinweise

NOTRUF: 144

Euro-NOTRUF: 112 (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

gute, knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, Wanderstöcke zu empfehlen

Tipps

Aufgrund der hohen Nachfrage in den Hütten solltest Du Deine Tour vorab planen und die Übernachtungen in den Hütten frühzeitig buchen.

Autor: Montafon / Andreas Marent
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
leicht
Strecke
29,5 km
Dauer
10:20h
Aufstieg
1344hm
Abstieg
2245hm