17°C
Vorarlberg

Kultureinrichtungen

Kunsthaus Bregenz (KUB)

Ed Atkins zählt zu den renommiertesten und bedeutendsten Künstlern der Gegenwart, der Post-Internet Art. Seine Werke umfassen Videos, Zeichnungen aber auch Texte. Der in Oxford geborene Künstler kreiert einen virtuellen Protagonisten, der in seinen Werken immer wieder auftaucht und dessen Stimme, Mimik und Optik ihm selbst sehr nahe kommen. Er haucht dem Avatar Gefühle ein: Trauer, Sentimentalität, Zuneigung und fragt dabei den Zuschauer wo ist in Zeiten des Internets, der unbegrenzten Informationsbeschaffung, Realität und wo beginnt bereits die Fiktion?  

Das Kunsthaus Bregenz zählt inhaltlich wie auch architektonisch zu Europas wichtigsten Ausstellungshäusern zeitgenössischer Kunst. Das KUB bietet seinen Besuchern ein hochkarätiges Kunstvermittlungsprogramm für alle Altersstufen.

Ausstellungen 2019 im Kunsthaus Bregenz

  • Ed Atkins – 19. Januar bis 31. März 2019
  • Miriam Cahn – 13. April bis 30. Juni 2019
  • Thomas Schütte – 13. Juli bis 6. Oktober 2019
  • Raphaela Vogel – 19. Oktober bis 6. Januar 2020

 

Ed Atkins

Das Kunsthaus Bregenz zeigt vom 19. Januar bis 31. März 2019 eine Auswahl an jüngerer und aktueller Arbeiten Atkins´ und bestehen aus computeranimiertem Bildmaterial, kurz CGI genannt und werden der Post-Internet Art zugeschrieben. Er schenkt seiner Art Alter Ego menschliche Gefühle: Er lässt ihn psychische Leere, paranoide Angstzustände oder auch tiefgreifende Zuneigung fühlen und erschafft dadurch einen künstlichen Realismus, der im wirklichen Leben als nicht akzeptabel angesehen wird.

In den einzelnen Stockwerken des KUB wird der Besucher ins Mittelalter geführt. Es wird eine pseudohistorische Welt geschaffen, in der die Protagonisten unentwegt weinen, traurig sind. Sie haben keine Möglichkeit, aus diesem Zustand zu entkommen. Der Shootingstar der Post-Internet Art ist Teil einer Haltung der Gegenwartskultur. Das Internet wird für die künstlerische Arbeit ganz selbstverständlich herangezogen und dient als unerschöpflicher Wissensfundus bei der Ideensuche, Konzipierung und Umsetzung des Kunstwerks. Dennoch stellen sich Adkins und all die anderen Post-Internet Art Künstler die Frage, was ist in der heutigen Zeit noch Realität? Wie wirkt sich das Internet auf den Menschen und dessen Gefühlslage aus? Und wie verändert sich die Welt, wenn sich „Digital Natives“ mit ihren Handys immer und von überall Informationen beschaffen können, wenn die Kommunikation ortlos und fast ausschließlich mobil geworden ist?

Die Ausstellung kann auch im Zuge einer Gruppenreise inklusive Führung für Ihre Reisegruppe gebucht werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kontakt & Öffnungszeiten

Di - So 10 - 18 Uhr
Do bis 20 Uhr