Öffnungstag im Gemeindearchiv

Fotoarchiv
Eventdetails
Höchst, Gemeindearchiv
März 2024
April 2024
Mai 2024
Juni 2024
September 2024
Oktober 2024
November 2024
Dezember 2024
Alle Monate anzeigen

Seit längerer Zeit wurde im Hintergrund gearbeitet. Jetzt ist es soweit, das Gemeindearchiv öffnet seine Pforten für Besucherinnen und Besucher.

Interessierte können jeweils am zweiten Freitag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr, auch ohne Voranmeldung im Gemeindearchiv am Kirchplatz
(Eingang im Durchgang zum Vereinshaus) vorbeikommen.


Fragen zur Familiengeschichte?

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Familiengeschichte, zu Themen der Ortsgeschichte, so sind wir gerne bei der Recherche behilflich.
Wir klären ab, ob es dazu Quellen im Gemeindearchiv gibt und geben Hilfestellung beim Lesen der alten Handschriften.

Das "Alte" und das "Neue" Archiv

Das Gemeindearchiv (Dokumentenarchiv) hat zwei Abteilungen.

Das "Alte Archiv" (bis 1945) umfasst alte Chroniken, gebundene alte Gemeindeblätter, Rechnungsbücher, Schulkataloge - die sogenannten «Turmknopfurkunden»,
einige wenige Vereinsunterlagen und diverse Korrespondenz. Auch ein paar alte Bücher mit Bezug zu Höchst sind dabei und Aufzeichnungen aus Privatbesitz,
wie z.B. Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg.

Das ("neue") Dokumentenarchiv "Kommunales Archiv/ Verwaltungsarchiv" ist eingeteilt nach den Bereichen der Gemeindeverwaltung.
Es werden Protokolle von Gemeindevorstand und Gemeindevertretung aufbewahrt.

Archiviert sind auch Publikationen zu Höchst, wie Hausarbeiten oder Aufsätze zur Gemeindegeschichte u.a. von Josef Gehrer oder Manuskripte
wie z.B. jenes von Benedikt Bilgeri.

Bild & Ton im Gemeindearchiv

Neben Dokumenten und alten Fotos werden im Gemeindearchiv auch sogenannte audiovisuelle Medien aufbewahrt.
Es sind dies Film- und Tonaufnahmen ab den 1970er Jahren.


Das Team des Gemeindearchivs freut sich auf Ihr Kommen!

Veranstalter

Gemeinde Höchst