Montafoner Steinschafe

Montafoner Steinschafweg

GPX KML

Der Weg informiert über die Geschichte und die Besonderheiten dieser Schafsrasse, die hier heimisch ist und vom Aussterben bedroht war. Die Tour führt vom Ortszentrum St. Gallenkirch hinunter zur Ill, talauswärts zwischen Wald und Weiden in den Ortsteil Galgenul. Bei der Brücke über den Suggadinbach geht der Weg bergauf dem Bach entlang in Richtung Gargellen. Über die Rüti geht es an den Weiden der Montafoner Steinschafe weiter taleinwärts, bis der Weg auf der anderen Talseite über Außergampaping und den Neuberg zurück nach St. Gallenkirch führt.

Das Montafoner Steinschaf ist eine vom Aussterben bedrohte Schafrasse und kam nur noch vereinzelt im hintersten Montafon vor. Es wurde durch größere und mastfähigere Rassen verdrängt. Ab 1989 wurden typische Tiere angekauft und ein Zuchtbuch zur Vermeidung von Inzucht gegründet. Seither wird die Rasse in ganz Vorarlberg gezüchtet.

Details

Technik
      
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Schwierigkeitmittel
Höchster Punkt1201 m
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez
Kurzbeschreibung

Der Weg informiert über die Geschichte und die Besonderheiten dieser Schafsrasse, die hier heimisch ist und vom Aussterben bedroht war. Die Tour führt vom Ortszentrum St. Gallenkirch hinunter zur Ill, talauswärts zwischen Wald und Weiden in den Ortsteil Galgenul. Bei der Brücke über den Suggadinbach geht der Weg bergauf dem Bach entlang in Richtung Gargellen. Über die Rüti geht es an den Weiden der Montafoner Steinschafe weiter taleinwärts, bis der Weg auf der anderen Talseite über Außergampaping und den Neuberg zurück nach St. Gallenkirch führt.

Anfahrt

Auf der A14 bis zur Ausfahrt Bludenz/Montafon und weiter auf der Montafonerstraße L188 bis nach St Gallenkirch fahren. Dort biegst Du dann rechts in die Gargellnerstraße ein und folgst dieser (L192) nach Gargellen, bis Du das Gasthaus Reutehorn erreicht hast.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: St. Gallenkirch Zentrum / Linie 650 und Linie 670

Fahrplan: www.vmobil.at

Anreise mit der Bahn ins Montafon

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan: www.oebb.at

Parken

Bei dieser Wanderung empfiehlt es sich ab der Talstation Valisera Bahn mit dem öffentlichen Bus zu fahren. Parken bei der Talstation Valisera Bahn.

Wegbeschreibung

Du startest in St.Gallenkirch bei der Tourismusinfomation und gehst der Hauptstraße ca. 50 Meter Richtung Schruns. Auf der linken Straßenseite findest Du den Wanderwegweiser. Von hier geht es nun abwärts bis zum Fluss Ill. Dabei folgst Du immer dem Wegweiser nach Gargellen. Beim Fluss über die Brücke und dann rechts abbiegen. Angekommen im Ortsteil Galgenul geht es an der Valisera Bahn vorbei der Hauptstraße entlang. findest Du wieder einen Wegweiser. Von dort geht es nun ein Stück entlang der Hauptstraße. Dein Weg geht nach der Brücke über den Suggadinbach bergauf in Richtung Gargellen, immer dem Wegweiser Richtung Rüti folgend. Angekommen auf der Rüti ist Dein nächstes Etappenziel Außergampaping. Von Außergampaping geht es nun weiter über Neuberg nach Galgenul. Nun bist Du wieder beim Wegweiser in der Nähe der Valisera Bahn. Jetzt geht es nochmal für ca. 200 Meter über eine Brücke entlang der Hauptstraße. Hier kannst Du noch einen kurzen Abstecher zum Biohof Mathis machen und schauen ob die Steinschafe gerade in ihrem Stall sind. Am Rad- und Fußweges geht es nun entlang bis Du bei der ersten Abzweigung nach links wieder Richtung Ortszentrum abbiegen kannst.

Sicherheitshinweise

NOTRUF: 144
Euro-Notruf 112 (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

gute, knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil

Ziel

St. Gallenkirch, Zentrum

Start

St. Gallenkirch, Zentrum

Autor: Montafon / Andreas Marent
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
03:30h
Aufstieg
492hm
Abstieg
492hm