302b53ed-0fd4-489d-acaa-6abd99f09faa

Martinsturm Bregenz

Der Martinsturm, das Bregenzer Wahrzeichen, verdankt seine imposante Wirkung der prachtvollen barocken Zwiebelkuppel. Die in einen ursprünglichen Zustand zurückversetzte ehemalige Wohnung des Turmwächters bietet einen tiefen Einblick in die Baugeschichte des Turms. Kunstgeschichtlich bedeutend sind die mittelalterlichen Fresken in der Martinskapelle. "Bregentz. Stadt am Bodensee" - Die stadtgeschichtliche Dauerausstellung thematisiert die Eckpunkte der Stadtentwicklung und spannt dabei einen Bogen von der Bronzezeit bis ins 21. Jahrhundert.

Zur Römerzeit war Bregenz ein überregional bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Der Bodensee war damals nach der Stadt benannt und hieß „lacus Brigantinus“, Bregenzer See. Mit der mittelalterlichen Neugründung auf dem Plateau der Oberstadt beginnt die Geschichte des heutigen Bregenz. Langsam aber stetig wachsend entwickelte sich die anfangs landwirtschaftlich geprägte Ansiedlung zu einer Drehscheibe des Kornhandels und mit dem Eisenbahnbau und der Industrialisierung schließlich zur modernen Industrie- und Tourismusstadt.