__NO_NAME__

Jagdhütten Tour über Fritzensee

GPX KML

Aktivpark Montafon - Schruns - Montjola - Gasthaus Fischerstöbli - Plattaweg - Bartholomäberg - Fritzensee - Almeinweg - Gaflätzweg - Jagdhütte - Fritzensee - Neyers-Legi - Linda - Bartholomäberg - Buxwaldstraße - Plattaweg - Grünerwaldweg - Montjola - Schruns - Aktivpark Montafon

Vom Aktivpark Montafon fährst Du auf der Bärgerstraße bis zum Gasthaus Fischerstöbli, wo Du links in den Plattaweg einbiegst. Nach wenigen Metern erreichst Du den Friagawald, in dem sich Reste einer etwa 3.500 Jahre alten Siedlungsstätte befinden – ein wichtiger Teil der jahrtausendealten Siedlungsgeschichte von Bartholomäberg, der Wiege des Montafon. Auf diesem Abschnitt befinden sich mehrere anspruchsvolle Anstiege. Das stetig tolle Panorama führt Dich vorbei an der Barockkirche Bartholomäberg über den Roferweg, bis Du den Fritzensee erreichst, von dem man einen fantastischen Blick auf den Rätikon hat. Vom Fritzensee führt die Strecke in einer großen Schleife hoch zum Jagdhaus, von wo es über Schotter- und Asphaltstraßen wieder zurück zum Aktivpark Montafon geht.

Hinweis: Bitte Geschwindigkeit anpassen. Im Bereich Neyers Legi gibt es einen steilen Schotterabschnitt - im Zweifel das Bike besser schieben.

Diese gesamte Strecke wird auch von Wanderern stark frequentiert - bitte Geschwindigkeit anpassen.

Hinweis Jagdgebiet: Im Umkreis von Fritzensee, Falla, Küngsmaisaäß, Alpe Latons und Rellseck befindest Du Dich im Jagdgebiet.

Es wird daher empfohlen, auf das Wandern, (E-)Mountainbiken, o.ä. Freizeitktivitäten in der Zeit von 17:00 Uhr bis 08:00 Uhr (ab 10. bis 24. Okt.), von 16:00 Uhr bis 08:00 Uhr (ab 25. Okt. bis vorauss. Mitte Dez.) in diesem Bereich zu verzichten.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Autorentipp

Kostenlose Aktivkarte (E-)Mountainbiken in allen Montafoner Tourismusbüros erhältlich.

Details

Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Schwierigkeitmittel
Höchster Punkt1743 m
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez
Kurzbeschreibung

Aktivpark Montafon - Schruns - Montjola - Gasthaus Fischerstöbli - Plattaweg - Bartholomäberg - Fritzensee - Almeinweg - Gaflätzweg - Jagdhütte - Fritzensee - Neyers-Legi - Linda - Bartholomäberg - Buxwaldstraße - Plattaweg - Grünerwaldweg - Montjola - Schruns - Aktivpark Montafon

Anfahrt

Auf der A14 bis zur Ausfahrt Bludenz/Montafon und weiter auf der Montafonerstraße L188 bis nach Schruns fahren. Die Bundesestraße L188 führt Dich direkt zum Aktivpark Montafon, welcher sich auf der rechten Straßenseite befindet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass Dein Auto doch einfach stehen.

Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: Schruns Sportplatz/Aktivppark / Linie 2a, Linie 2b

Fahrplan: www.vmobil.at

Anreise mit der Bahn ins Montafon

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan: www.oebb.at

Parken

Beim Aktivpark Montafon in Schruns-Tschagguns.

Wegbeschreibung

Die Tour startet beim Aktivpark Montafon und führt über den Veltlinerweg ins Ortszentrum von Schruns. Weiter geht es über die Montjolastraße bis zum Gasthaus Fischerstöbli bergwärts. Dort angekommen biegst Du links in den Plattaweg ab und folgst diesem bis zur Buxwaldstraße in der Nähe des Fritzentobels. Am Ende des Plattaweges biegst Du rechts ab und folgst der Buxwaldstraße ins Ortszentrum von Bartholomäberg mit der Barockkirche Bartholomäberg. Dort bietet sich an eine Rast einzulegen. Zum Einen kannst Du die Barockkirche besichtigen. Die Pfarrkirche ist eine der ältestens Kirchen im Montafon. Zudem ist das Panorama schon sehr schön. Gestärkt und ausgeruht geht es weiter bergwärts. Zunächst über den Dorfweg und anschließend über den Roferweg erreichst Du Goritschang. Dort endet die asphaltierte Straße. Auf schottrigem Gelände geht es weiter und Du erreichst wenige Minuten später den Fritzensee. Ein idyllischer Natursee in wunderbarer Lage mit beeindruckendem Bergpanorama rundherum lädt zu einer Verschnaufpause ein. Interessante Ruhebänke (Sesselliftbänke) laden zu einer Rast ein. Hier kannst Du deine Seele baumeln lassen. Der letzte Anstieg steht Dir bevor. Über den Almein- bzw. Gaflätzweg geht es unterhalb vom Monteneu dahin und Du erreichst den höchsten Punkt der Tour, die Jagdhütte. Es empfiehlt sich noch bis zu diesem kleinen See weiter zu gehen (ohne Bike), denn von dort wird der Panoramablick noch erweitert. Du kannst nach Bludenz, ins Walgaugebiet bis nach Feldkirch blicken. Es ist gewaltig. Anschließend beginnt die Abfahrt und Du erreichst wieder den Fritzensee. Bis nach Goritschang ist es der gleiche Weg. Dort angekommen biegst Du zuerst nach links und gleich darauf nach rechts ab. Der Weg führt auf flachem Gelände durch Waldabschnitte ins Gebiet Neyers-Legi hinaus. Dort angekommen biegst Du noch einmal links ab und folgst dem Schotterweg abwärts. Wenige Minuter später erreichst Du wieder die asphaltierte Straße und über diese gelangst Du über Linda nach Bartholomäberg zur Barockkirche zurück. Folge der Straße Richtung St. Anton im Montafon und biege darauf dann wieder in den Plattaweg ab. Eine kleine Abkürzung - folge der Beschilderung Richtung Kloster Gauenstein. Über einen schmalen Pfad erreichst Du dann den Grünerwaldweg. Dort folgst Du dann der asphaltierten Zufahrtsstraße auf die Montjolastraße zurück. Über die Montjolastraße erreichst Du dann wieder Schruns und kurz darauf den Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Notfallausrüstung (Ersatzschlauch, Werkzeug, Pumpe) ist unbedingt zu empfehlen.

Tipps

Kostenlose Aktivkarte (E-)Mountainbiken in allen Montafoner Tourismusbüros erhältlich.

Autor: Montafon / Hanna Burger
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,2 km
Dauer
04:00h
Aufstieg
1069hm
Abstieg
1069hm