tanz ist Festival: Demestri & Lefeuvre (BE) - Troisième Nature (Indoor Version, Österreichische Erstaufführung)

Demestri.jpeg
Eventdetails
Dornbirn, Spielboden
Sa. 22.Juni 2024, 20:30 - 20:30 Uhr

Die Zufälligkeit der Formen. Das belgische KünstlerInnenduo Florencia Demestri und Samuel Lefeuvre, bekannt durch ihre witzigen und schrägen aber auch tiefsinnigen Performances, setzen ihre Recherchen zu den Begriffen Anomalie oder kreativer Fehler fort, die bereits in ihrem vorherigen Werk (Glitch, tanz ist 2020) zum Tragen kamen. Inspiriert von Anna Tsings The Mushroom at the End of the World tauchen sie ein in eine Landschaft unvorhersehbarer und multipler Zeitlichkeiten und erzeugen flüchtige und unwirkliche Bilder, die unsere Sehgewohnheiten und Wahrnehmung stören. Im Zentrum einer kreisförmigen Installation, um die herum das Publikum sitzt, setzen sie einen sensiblen, nicht anatomischen Körper aus einer Spiegelfläche neu zusammen und nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise durch die Zufälligkeit der Formen. Dauer: 45 Minuten. Choregraphie und Interpretation Florencia Demestri & Samuel Lefeuvre. Musik Raphaëlle Latini. Lichtdesign Nicolas Olivier. Regie und Technik François Bodeux. Kostüme Vanessa Pinto, Natalia Fandiño. Dramaturgie Arnaud Timmermans. Produktion LOG asbl. Administration Emilie Parot.Co-Production: Charleroi Danse, Les Brigittines, La Place de la Danse – CDCN Toulouse / Occitanie, dans le cadre du dispositif Accueil-Studio, MARS - Mons Arts de la Scène Support La Fabrique des Possibles, GRAND STUDIO avec le soutien de la Fédération Wallonie Bruxelles - Service de la Danse, et WBI.