25°C
Vorarlberg

Architektur

Montforthaus

Architekten Hascher Jehle, Mitiska Wäger


Erstaunlich – man baut einen größeren Bau an die Stelle des alten Veranstaltungszentrums und gewinnt dabei innen wie außen mehr Platz. Das Geheimnis gelungener Architektur inmitten eines beengten Altstadtgefüges lässt sich in Feldkirch bewundern. Weiche, gedrehte Formen nutzen den vorhandenen Platz optimal, ohne irgendwo eine hässliche Rückseite zu produzieren. Die historische Altstadt und eine denkmalgeschützte Stadtmauer kontrastieren die leichte, helle Fassade sehr charmant, wie auch die mächtige Felswand auf der einen Seite und die Schattenburg auf der anderen plötzlich freundlicher auf den Neubau blicken. Die diversen, flexiblen Räume spielen alle Stücke neuester Convention-Kultur. Auch auf ausgeklügelte Akustik wurde Wert gelegt – ist das Montforthaus doch wieder Heimat für das Symphonieorchester Vorarlberg und Bühne für internationale Stars.
Auszeichnung: 7. Vorarlberger Hypo-Bauherrenpreis 2015

Montforthaus Feldkirch © Silke Broger
Montforthaus Feldkirch © Petra Rainer
Montforthaus Feldkirch © Petra Rainer, Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

Kontakt