bild 2020-10 Chorus sine nomine Foto

"Israel in Egypt" Oratorium von G. F. Händel | 30. Hohenemser Chor- & Orgeltage - Maskenpflicht bis zum Sitzplatz

"Israel in Egypt" Oratorium von G. F. Händel


Die Organisatoren freuen sich auch in diesem "außergewöhnlichen" Jahr und unter besonderen Auflagen kirchenmusikalische Kostbarkeiten anbieten zu können. Sie geben vorwiegend einheimischen Künstlern die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren. Dieses kleine, qualitativ hochwertige Festival bietet in der Zeit von Freitag, 09. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober musikalisch hochkarätige Programme an:


Am Sonntag, 18 Uhr, erwartet Sie ein Highlight der Extraklasse. Das in Händels Schaffen herausragende Oratorium "Israel in Egypt" erzählt von der Errettung des Volkes Israel aus Not und Sklaverei. Der bei den Hohenemser Chor- & Orgeltagen schon mehrmals aufgetretene Spitzenchor "Chorus sine nomine" aus Wien (Leitung Johannes Hiemetsberger) wird, zusammen mit sechs Solisten und dem Orchester "Concerto Stella Matutina", Sie, liebe Konzertbesucher begeistern. Zu diesem besonderen Kulturgenuss in einem außergewöhnlichen Jahr laden die Veranstalter sehr herzlich ein!


Maskenpflicht beim Betreten, nicht jedoch am Sitzplatz!