Feldkirch (c) Magdalena Tuertscher - Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH (1)

Hochwasserschutz damals, heute und morgen | Stadtführung

Meistens können unsere Böden, Bäche, Flüsse und Kanäle die bei Niederschlag anfallenden Wassermengen gut aufnehmen – anders ist das bei Starkregenereignissen. Wie gefährdet ist die Stadt durch solche Ereignisse? Unsere Experten erklären bei einer Führung in der Innenstadt, wie groß die Hochwassergefahr heute ist und wie sich die Stadt Feldkirch für die Zukunft rüstet. Der Geschäftsführer des Wasserverbandes Ill-Walgau, Wolfgang Errath, beschreibt die Umbaumaßnahmen in der Kapfschlucht und wie diese den Hochwasserschutz nachhaltig verbessern. Der Katastrophenschutzbeauftragte von Feldkirch, Herbert Lins, erklärt bei einem Spaziergang vom Kraftwerk Hochwuhr bis zur Kapfschlucht die erforderlichen Maßnahmen im Falle eines Hochwassers. Schließlich zeigt Andreas Weiß, Kommandant der Feuerwehr Feldkirch-Stadt, im Gerätehaus anhand von Fotos und Gerätschaften wie ein Hochwassereinsatz heute abläuft und welchen Ereignissen Feldkirch in der Vergangenheit bereits ausgesetzt war. 


Mi 22. September · 17 Uhr

Treffpunkt: Spielplatz Mühletorplatz/Elisabethplatz

Anmeldung: umwelt@feldkirch.at oder Tel. 05522/304-1442


Referenten:

Wolfgang Errath, Geschäftsführer Wasserverband Ill-Walgau

Herbert Lins, Katastrophenschutzbeauftragter Stadtpolizei ·

Andreas Weiß, Feuerwehrkommandant Feldkirch-Stadt

 

Veranstalterin: Stadt Feldkirch

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Veranstaltung auf www.feldkirch.at/umweltprogramm