Vortrag Norbert Brettl_Roma Siedlung in St. Margarethen (c) Burgenländisches Landesarchiv

Herbert Brettl: Diskriminierung, Stigmatisierung und Verfolgung der Roma im 20. Jh

Vortrag in Kooperation mit erinnern.at:

Das Leben der Roma, meist am Rande eines Ortes und immer am Rande der Gesellschaft, ist ein Syndrom der jahrhundertelangen Ausgrenzung und Verfolgung.

Der Historiker Herbert Brettl skizziert das Leben der Roma sowohl in der NS-Zeit, als auch in Österreich nach 1945.

Eintritt frei, Anmeldung unter +43 (0)5574/46050 bzw. info@vorarlbergmuseum.at