Filmsaison im Spielboden: Nachlass

Nachlass_Still (c) Film_Kinotext.jpg
Eventdetails
Dornbirn, Spielboden
Do. 25.April 2024, 19:00 - 20:00 Uhr

Filmsalon im Spielboden: Nachlass - Filmreihe zur Sonderausstellung „Tatsachen. Das materielle Erbe des Nationalsozialismus“. Die Filmreihe lenkt den Blick ausgehend von materiellen Erbschaften hin in die emotionalen Tiefen und Untiefen von familiären, und persönlichen Erinnerungs- und Bewältigungsversuchen. Nachfolgende Täter- wie Opfergenerationen müssen ihren je eigenen Umgang mit der NS-Vergangenheit finden.Sieben Menschen setzen sich mit dem schweren Erbe und Vermächtnis ihrer Eltern und Großeltern auseinander. Einige entstammen aus einer Generation von NS-Tätern, andere aus einer Generation von Nazi-Opfern. Sie tragen die Schuld und Last auf ihren Schultern: Da ist zum Beispiel ein Chemiker, dessen Vater Polizeiführer bei den berüchtigten Einsatztruppen war, durch die tausende von Menschen rücksichtslos ermordet wurden, und eine Therapeutin, deren Vater ein SS-Mann mit hohem Dienstgrad war, sowie ihr jüdischer Kollege, dessen Großeltern von Nazis in den Konzentrationslagern ermordet wurden. Auch der Sohn der Therapeutin nähert sich der Familiengeschichte – aber aus filmischer Sicht und dadurch mit einer gewissen Distanz, während eine junge Israelin nach Deutschland reist und als Enkelin von Holocaust-Überlebenden nach dem „Warum“ sucht. Sie arbeitet als Guide in der Gedenkstätte „Topografie des Terrors“.Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=A-MOTADO7KI In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems und Spielboden Dornbirn. Dokumentarfilm, Deutschland 2017, 108 min, Deutsche Originalfassung, Regie: Christoph Hübner und Gabriele Voss Veranstalter: Stadtmuseum Dornbirn, Jüdisches Museum Hohenems und Spielboden Dornbirn - Ort: Spielboden Dornbirn - Eintritt: Regulär: € 10,- | Ermäßigt: € 8,-

Veranstalter

Stadtmuseum