Pressefoto . Chocolat . Foto Stefan Nimmesgern . hoch_x.jpg

Chocolat | Schauspiel mit Musik | Applaus AMBACH

Es ist Fastnacht als Vianne Rocher mit ihrer kleinen Tochter Anouk in das französische Städtchen LansquenetsousTannes kommt. Direkt am Kirchplatz eröffnet sie eine Patisserie, einen kleinen Tempel für feinste Schokoladen und Pralines. Für Pater Reynaud, den Dorfpfarrer, ist diese Art der »himmlischen Verführung« absolut unakzeptabel. Rigoros verbietet er den Mitgliedern seiner Gemeinde jeden Umgang mit Vianne – und wird zu ihrem großen Gegenspieler.
Auf äußerst amüsante Weise prallen zwei Kulturen aufeinander, zwei Lebenshaltungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Abneigung gegen alles Fremde auf der einen Seite, Offenheit und Genuss auf der anderen. Reynaud sieht in Vianne, der alleinerziehenden Mutter einer unehelichen Tochter, die sich um die am Fluss lebenden Manouches kümmert, die Verkörperung des Bösen. Während sich Viannes Chocolaterie zum neuen Mittelpunkt des Dorfes entwickelt, flüchtet sich der Dorfpfarrer in immer verzweifeltere Beichten und Gebete, Intrigen und Verschwörungstheorien. Das Althergebrachte fühlt sich vom Modernen bedroht. Was bleibt ihm letztlich anderes übrig, als alles auf eine Karte zu setzen?


nach dem Roman von Joanne Harris und dem Film von Lasse Hallström • Regie: Martin Mühleis mit Ann-Kathrin Kramer, Harald Krassnitzer und den Musikern von "Les Manouches Du Tannes"


Einzeltickets: 34,- | 29,- | 21,-


Information und Aboverwaltung:
Karin Klas und Michael Löbl, Kulturbühne AMBACH, Am Bach 10, 6840 Götzis
05523 64060 11 | applaus@ambach.at

Eventdetails
22.11.2022
20:00 Uhr
Götzis