Richard Siegal Ballet of Difference – © Thomas Schermer

Ballet of Difference

Eventdetails
Bregenz, Festspielhaus Bregenz
Sa. 01.April 2023, 20:00 Uhr

Bregenzer Frühling 

Richard Siegal // Ballet of Difference Deutschland

XERROX VOL. 2 ÖEA

Samstag, 1. April 2023 // 20.00 Uhr, Festspielhaus Bregenz

Choreografie
Richard Siegal Bühne Richard Siegal Musik Alva Noto (alias Carsten Nicolai) Licht und Video Matthias Singer Kostüme Flora Miranda Dramaturgie Tobias Staab Produktion 2022 Spieldauer 66 min

Er schafft Extreme von Licht und Schatten, Geräusch und Stille, bewegte Objekte und Tanz, die das Ballettsystem auf ganz besondere Weise entgrenzen und vorantreiben. Der amerikanische Tänzer und Choreograf Richard Siegal versucht, dem zeitgenössischen Tanz ein neues Gesicht zu geben. Was ist Ballett? Oder besser: Was kann Ballett sein? »Richard Siegal ist ein Choreograf, der sich immer wieder neu erfindet […]. Wie in XERROX VOL. 2 […] Grandios choreografiert, grandios gut getanzt vom Ballet of Difference(Kölner Stadt-Anzeiger) Für seine erste abendfüllende Ballett-Choreografie nach mehr als zwei Jahren Leben mit der Pandemie widmet sich Siegal dem Komponisten Alva Noto (alias Carsten Nicolai). Im Fokus der Produktion steht der zweite Teil seiner Komposition Opus Magnum XERROX: elektronisch, gigantisch, visionär – eine Musik, die verführt und irritiert, bewegt und überwältigt. Siegals Choreografie besticht durch jene extreme, fast übermenschliche Körperlichkeit, für die sein Ensemble weltweit bekannt geworden ist. Für die bildgewaltige Inszenierung arbeitet Siegal mit dem Lichtkünstler Matthias Singer zusammen, der für seine kunstvollen Lichträume bekannt ist.

Eine Produktion von Schauspiel Köln und Tanz Köln. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRWKULTURsekretariat, durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und die Kunststiftung NRW. Eine Koproduktion mit dem Muffatwerk München.

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass während der Aufführung Stroboskopeffekte zum Einsatz kommen. Bei bestimmten Blitzfrequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.