bild 2020-12 Komarekt

[ABGESAGT] Alfred Komareks Weihnachtsgeschichten

Selig, seltsam, schrullig-schön: Das etwas andere Weihnachtsbuch von Alfred Komarek! 


Wie kann man die schönste Zeit des Jahres genießen? Alfred Komarek kennt die Antwort. Das mit dem Genießen ist gar nicht so einfach – neben stressigen Einkäufen und Geschenketrubel bleibt oft kaum Zeit, um mit sich selbst in Einklang zu kommen. Genau dafür ist dieses spezielle Weihnachtsbuch da: Alfred Komarek lädt zum Innehalten ein, zum Staunen. Wie kann man Weihnachten in dieser hektischen Zeit noch mit Freude begegnen? Und wer würde nicht gerne wieder Kind sein, nur für ein paar Lesestunden? Komarek fordert seine Leser heraus und inspiriert sie dazu, aus dem Alltag auszubrechen und das Besondere zu sehen. Richtet man den Blick nach innen, so findet man möglicherweise sein ganz persönliches Weihnachtswunder. 


Alfred Komarek, geboren 1945 in Bad Aussee, lebt als freier Schriftsteller in Wien, schreibt u.a. Reisereportagen, Essays und Erzählungen sowie für Hörfunk und TV (ORF, BR, HR). Zahlreiche Bücher, darunter mehrere Landschaftsbände, u.a. über das Salzkammergut, das Ausseerland, das Weinviertel, das Ötztal, die Lagune von Venedig. Kinderbücher und vier inzwischen verfilmte Kriminalromane um Inspektor Simon Polt. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Glauser-Preis für den besten Krimi 1998 und Romy für das beste Drehbuch 2002 (gemeinsam mit Julian Pölsler) für "Polt muß weinen".